Wir führen eine Warteliste für freie Gärten. Wenn Pächter ihre Parzelle abgeben, werden die Interessenten anhand der Warteliste darüber informiert. Da nicht jedem Interessenten jede Parzelle gefällt, kann man bei der ein oder anderen Parzelle auf der Warteliste vorrutschen.

Darüberhinaus ist es gern gesehen, wenn sich Interessenten zur Sprechstunde vorstellen, damit wir diese vorab kennenlernen können.

Mit der Pacht eines Kleingartens sind u.a. verbunden:

  • freie Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der gepachteten Parzelle im Rahmen des Bundeskleingartengesetzes (BKleinG), der Kleingartenordnung des Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V.  und der Satzung des KGV Erholung e.V.
  • Interesse an einem toleranten und friedlichen Miteinander
  • Teilnahme am Vereinsleben (u.a. Beteiligung an Arbeitseinsätzen, Mitgliederversammlungen sowie Unterstützung z.B. bei Veranstaltungen und Bauvorhaben)

Bei Interesse an einem freien Garten nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Vorstand (E-Mail: vorstand@kgv-erholung-leipzig.de) auf. Gerne vereinbaren wir einen Termin zur Besichtigung und zum gegenseitigen Kennenlernen.

Alle Gärten werden von den Pächtern selbst angeboten. Die Schätzpreise sind als Maximalbeträge für die individuelle Preisverhandlung zwischen altem und neuem Pächter zu verstehen. Als Grundlage für den Verkauf kann dieser Mustervertrag genutzt werden.

WICHTIG: Der Kaufvertrag erlangt erst seine Gültigkeit, wenn eine Mitgliedschaft im Verein vorliegt und der Pachtvertrag unterschrieben wurde.

>> Noch mehr Wissenswertes zur Pacht eines Kleingartens (Kosten, Kaufvertrag, Übergabe etc.)